Desmoani

Das Haustier als Familienmitglied

Desmoani von Landesleiterin-Stellvertreterin Martina Kolb

13. Mai 2020

Der Hund gilt als bester Freund des Menschen und Katzen sollen angeblich in die Seele von uns blicken können. Früher wurden sie als Nutztiere gehalten, ob als Hüte- oder Hofhund bzw. die Katze als klassische Jägerin von Mäusen. Im Laufe der Jahre hat sich daran einiges geändert.
Haustiere haben für viele einen hohen Stellenwert, teilweise sind Hund und Katz schon längst zu Familienmitgliedern aufgestiegen. Tierhalter sehen ihre vierbeinigen Mitbewohner häufig als Ersatz für Kinder.
Statistiken zufolge explodiert die Zahl an Hauskatzen. Dies dürfte darauf zurückzuführen sein, dass Hunde doch wesentlich mehr Zeitaufwand bedeuten als Katzen.
„Die Katze ist unsere Königin": Katzen sind die einzigen Haustiere, die es schaffen, sich den Menschen zum Diener zu machen - trotzdem werden sie heiß geliebt. Unsere Stubentiger lassen sich gerne streicheln und ihr Schnurren ist wie Balsam auf unserer Seele. Meine „Luna" genießt ihre täglichen Streicheleinheiten ganz besonders.
Gerade bei Tierärzten fällt auf, dass manche Tierhalter ihre Lieblinge auch bei schwersten Erkrankungen nicht mehr einschläfern lassen, da sie nicht loslassen wollen bzw. können. Diese Entwicklung erscheint mir – obwohl ich eine Tierliebhaberin bin - übertrieben, da man meiner Meinung nach kein Lebewesen unnötig leiden lassen sollte.

Anschrift

TIROLER JUNGBAUERNSCHAFT/ LANDJUGEND
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tel. +43 512 59 900-57

email

Webshop

Tolle Produkte zum Kaufen ...

Hier gehts lang ...

Suche

Einfach den gewünschten Suchbegriff eingeben.

Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend
ImpressumDatenschutzSitemap

powered by webEdition CMS