Bezirksjungbauernkapelle: Erste Bauphase ist abgeschlossen

Die Jungbauernschaft/Landjugend Bezirk Innsbruck Stadt-Land blickt auf eine erfolgreiche erste Bauphase ihre Herz-Jesu-Bezirksjungbauernkapelle zurück.

19. November 2019

Auf der Kapellenbaustelle der JB/LJ Bezirk Innsbruck Stadt-Land am Rauschbrunnen ist schon viel passiert. Zahlreiche Mitglieder aus den insgesamt acht Gebieten haben den Weg zum Rauschbrunnen auf sich genommen und zusammen wurde schon viel geschafft.

Da man nicht ganz bis zur Kapellenbaustelle mit dem Auto zu fahren kann und ein Bagger den schmalen Weg zum Platz der Kapelle nicht geschafft hätte, wurde kurzerhand beschlossen, das Fundament für die Herz-Jesu-Bezirksjungbauernkapelle mit der Hand auszuheben. Gebietsweise rückten die Mitglieder mit Schaufel, Pickel und Schubkarren an und gruben kräftig los. Wind und Wetter wurde getrotzt und das Fundament war in Windeseile ausgehoben. „Die viele Arbeit ist natürlich anstrengend, aber wir werden zum Glück mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt und im Team bewältigt man an einem Abend so viel, da überwiegt am Ende die Zufriedenheit über das Geschaffte", so die Gebietsobleute der JB/LJ Bezirk Innsbruck Stadt-Land. Für den Transport des Frostkoffers in die Baugrube wurde eine alte Technik mit sogenannten „Schnellgratten" angewendet. Viele Hände und Schaufeln machten der vielen Arbeit ein Ende und so ist nun alles für die Betonarbeiten vorbereitet, die noch im Herbst erledigt werden sollen.


Weitere Arbeiten stehen an
Unterdessen wird schon an Entwürfen für das Herzstück der Kapelle, das Christusbildnis, getüftelt. Michael Egger-Riedmüller, ein engagierter junger Künstler und Bauer aus Fritzens, ist mit der Gestaltung betraut worden. „Bei diesem Projekt reizt mich vor allem das Zusammenspiel von bodenständigen Materialien und der innovativen Ausführung. Gerne nehme ich diese Einflüsse auch in meinen Entwurf auf und versuche damit eine Brücke zwischen Tradition und Moderne zu schaffen", freut sich der Künstler auf die Umsetzung seines Entwurfs. Genaueres wird noch nicht verraten, das endgültige Herzstück der Kapelle wird erst bei der Dedikation der Kapelle im Frühjahr 2020 präsentiert.


Jungbauern helfen zusammen
Trotz kleiner Hindernisse haben sich der Bezirksausschuss und seine fast 5000 Mitglieder nicht vom Projekt Herz-Jesu-Bezirksjungbauernkapelle abringen lassen und verfolgen den Plan weiterhin voller Tatendrang.
Dass die Gemeinschaft und die Zusammenarbeit großgeschrieben wird, sieht man vor allem an der tatkräftigen Unterstützung und der großen Spendenfreudigkeit der einzelnen Ortsgruppen. „Schon viele großzügige Spenden aus allen Gebieten sind eingegangen, darüber freuen wir uns und sind sehr dankbar", betonen die Bezirksobleute Kathrin Mayr und Martin Mayr.

 

 

Anschrift

TIROLER JUNGBAUERNSCHAFT/ LANDJUGEND
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tel. +43 512 59 900-57

email

Webshop

Tolle Produkte zum Kaufen ...

Hier gehts lang ...

Suche

Einfach den gewünschten Suchbegriff eingeben.

Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend
ImpressumDatenschutzSitemap

powered by webEdition CMS