Desmoani

Palmsonntag – Beginn der Karwoche

Desmoani von Landesleiterin-Stellvertreterin Martina Kolb

10. April 2019

Allmählich neigt sich die Fastenzeit dem Ende zu und die Karwoche, die auch als heilige Woche bezeichnet wird, beginnt am sechsten Sonntag nach dem Aschermittwoch mit dem Palmsonntag. Aber was genau wird am letzten Sonntag vor Ostern gefeiert?
Dem Neuen Testament zufolge ritt Jesus auf einem Esel durch das Stadttor Jerusalems, dabei breiteten jubelnde Menschen ihre Kleider aus und streuten Palmzweige auf den Weg. Traditionell werden unsere Palmbuschen und Palmlatten, die mit bunten Bändern und leckeren Brezeln geschmückt sind, im Rahmen der Palmsonntagsprozession feierlich geweiht. Aus Palmkätzchen werden Sträuße gebunden, diese sollen das Leben symbolisieren und an Christus erinnern. Sie bringen Segen für Haus und Flur und sollen vor Unwettern und Hagelschlag schützen, deshalb werden sie zu Hause an einem bevorzugten Platz aufgestellt. Besonders aber bei Kindern gewinnt dieser Brauch immer mehr an Beliebtheit. Voller Stolz können die Burschen und Mädchen ihre meist selbstgemachten Palmlatten und Palmbuschen präsentieren.
Doch der Sinn dieses besonderen Sonntags soll dabei nicht in Vergessenheit geraten – der Einzug Jesu, aber auch der Beginn seines Leidens und Sterbens bis zur Auferstehung zu Ostern. Genau deshalb liegen Freude und Leid an keinem anderen Tag im Kirchenjahr so nah beieinander wie hier.
kolbmartina89@gmail.com

 

Anschrift

TIROLER JUNGBAUERNSCHAFT/ LANDJUGEND
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tel. +43 512 59 900-57

email

Webshop

Tolle Produkte zum Kaufen ...

Hier gehts lang ...

Suche

Einfach den gewünschten Suchbegriff eingeben.

Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend
ImpressumDatenschutzSitemap

powered by webEdition CMS