Desmoani

Investition mit Weitblick

12. März 2019

Nach den verheerenden Naturkatastrophen im Jahr 2018 hat sich das Land Tirol gemeinsam mit dem Bund dazu entschlossen, in diesem Jahr eine Rekordsumme von 76 Millionen Euro in den Schutz vor Naturgefahren zu investieren. Wenn ich mir alleine die enormen Schäden in Osttirol, die vom Sturm Vaia angerichtet wurden, in Erinnerung rufe, ist diese Investition meiner Meinung nach ein wichtiger Schritt von vielen.
Stellen wir uns nur vor, die in Mitleidenschaft gezogenen Schutzwälder werden nicht mehr fachgerecht saniert bzw. aufgeforstet oder die beschädigten Geschiebebecken werden nicht mehr repariert. Ich glaube, alleine unser Hausverstand sagt uns schon, dass dies nicht lange gut gehen kann. Deshalb finde ich die genannte Investition enorm wichtig und sinnvoll, damit wir auch zukünftig bestmöglich vor Naturkatastrophen geschützt sind. Natürlich kann man bei solch einer hohen Investitionssumme nicht garantieren, dass in den kommenden Jahren nichts passieren wird, aber zumindest trägt man von Seiten des Landes viel zum Schutz bei. Obwohl in den vergangenen Jahren zahlreiche Naturkatastrophen das Land heimgesucht haben, sind zum Glück keine Menschen zu Schaden gekommen, was meiner Meinung nach in solchen Situationen am wichtigsten ist.
Man darf also gespannt sein, was die Natur in diesem Jahr für uns bereithält, und ich hoffe, dass es wieder einmal ein Jahr ohne größere Unwetterschäden sein wird.


gleirscher@tiroler-bauernbund.at

Anschrift

TIROLER JUNGBAUERNSCHAFT/ LANDJUGEND
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tel. +43 512 59 900-57

email

Webshop

Tolle Produkte zum Kaufen ...

Hier gehts lang ...

Suche

Einfach den gewünschten Suchbegriff eingeben.

Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend
ImpressumDatenschutzSitemap

powered by webEdition CMS