Lebensmittel – zu gut für die Tonne

Desmoani von Landesleiterin Stephanie Hörfarter

28. November 2018

Die Weihnachtsfeiertage nähern sich schön langsam und da lässt man es sich ja meistens richtig gutgehen.
Wir sollten genießen, jedoch sollten wir vermeiden, dass zahlreiche Lebensmittel im Müll landen. In jedem Lebensmittel stecken Ressourcen wie menschliche Arbeitskraft, Boden, Wasser und Energie. Umso wichtiger ist es, dass unsere Lebensmittel nicht im Mülleimer landen. Derzeit landet leider noch immer viel zu viel genießbares Essen im Müll. Laut einer Studie sind es in Österreich pro Haushalt und Jahr im Durchschnitt 300 Euro, die weggeworfen werden. Wenn ich im Supermarkt sehe, dass ein Joghurt kurz vor dem Mindesthaltbarkeitsdatum aussortiert wird, könnte ich vor Wut platzen. Laut einem Labortest war ein Joghurt sogar sechs Wochen nach dem MHD noch unbedenklich verzehrbar. Das bestätigt uns wieder einmal, dass es sich um ein Mindesthaltbarkeitsdatum handelt und nicht um ein Ablaufdatum. BM Elisabeth Köstinger hat mit dem Handel eine freiwillige Vereinbarung zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen abgeschlossen. Bisher konnten fast 13.000 Tonnen genussfähige Lebensmittel vom Handel an soziale Einrichtungen weitergegeben werden. Solche Abkommen sollten wir auch mit uns selbst abschließen. Nehmen wir uns dies ein wenig selbst zum Anlass, unsere Kühlschränke speziell in der kommenden Advent- und Weihnachtszeit bewusst mit regionalen Lebensmittel zu füllen und diese vor allem nicht im Mülleimer verschwinden zu lassen. Denn unsere Lebensmittel sind zu gut für die Tonne! In diesem Sinne darf ich euch allen eine besinnliche Weihnachtszeit wünschen.
stephanie.hoerfarter@gmx.at

Anschrift

TIROLER JUNGBAUERNSCHAFT/ LANDJUGEND
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tel. +43 512 59 900-57

email

Webshop

Tolle Produkte zum Kaufen ...

Hier gehts lang ...

Suche

Einfach den gewünschten Suchbegriff eingeben.

Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend
ImpressumDatenschutzSitemap

powered by webEdition CMS