Veröffentlicht: Montag, 4. Juni 2018

Erfolgreicher Landesentscheid Sensenmähen

Vergangenen Sonntag veranstaltete die TJB/LJ in Zusammenarbeit mit der JB/LJ See den Landesentscheid im Sensenmähen beim Bichlhof in See.

SCHNEIDIG – unter diesem Motto gingen zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Sonntag, den 3. Juni 2018 in See im Paznauntal an den Start.

Anlass war der Landesentscheid im Sensenmähen der Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend, der nach einjähriger Pause wieder ausgetragen wurde. Der spannende Wettkampf lockte auch zahlreiche Zuschauer an, die ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie erleben konnten.

Bei angenehmen Temperaturen wurden die Mäherinnen und Mäher mit ihren Sensen gefordert. Aufgeteilt in Jungbauern- und Gästeklasse, jeweils männlich und weiblich, galt es, die vorbereiteten Felder in der Größe 5 x 5 Meter (weiblich und Gästeklasse weiblich) oder 5 x 8 Meter (männlich und Gästeklasse männlich) zu mähen. Bewertet wurde dabei nicht nur die Schnelligkeit, auch die Sauberkeit wurde von einer Jury bewertet.

„Das Sensenmähen ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil der Tiroler Landwirtschaft, wir erhoffen uns mit diesem Bewerb den Erhalt dieses wichtigen Kulturgutes“, so der Landesobmann der Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend, Dominik Traxl.

Neben dem spannenden Wettkampf gab es auch für die kleinsten viel zum Entdecken. Neben einer Hüpfburg wurde erstmals die neue „Landwirtschaftsbegreifen-Kiste“ der Landjugend Österreich bei einem Landesentscheid präsentiert. Hierbei können Kinder die österreichische Landwirtschaft spielerisch näher kennenlernen.

Spannender Wettkampf

Mit vollem Körpereinsatz lieferten sich die Starterinnen und Starter, die aus ganz Tirol anreisten, einen heißen Wettkampf. „Es ist einfach gewaltig, was hier geleistet wird. In so kurzer Zeit und Beachtung der Sauberkeit solche Leistungen zu erbringen, ist toll. Ich kann allen die dabei sind nur gratulieren“, so Landesleiterin Stephanie Hörfarter.

Bei den Damen setzte sich in der Jungbauernklasse Christine Gufler aus Mutters durch. Bei den Herren errangen Andreas Misslinger aus Ebbs (über 20 Jahre) und Philipp Jäger aus Ebbs (unter 20 Jahre) den Sieg. In der Gästeklasse Damen holte sich Regina Huter aus Kauns den Sieg, bei den Herren gewann Edwin Neuner aus Piller.

Die TJB/LJ bedankt sich bei der JB/LJ See für die hervorragende Organisation und gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu den beeindruckenden Leistungen.

Facebook