Veröffentlicht: Mittwoch, 24. Januar 2018

Ein spannendes Jahr steht der TJB/LJ bevor

Heuer versammelten sich die Vertreter der Bezirke und die Landesführung im Gasthof Hintereggerhof in Matrei in Osttirol. Gemeinsam wurden viele Projekte und Aktionen ausgearbeitet, die das Jahr 2018 auf unterschiedlichste Art und Weise prägen werden.

Schon traditionell trifft sich im Jänner der Sektionsvorstand der Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend zu einem Klausurwochenende. Heuer versammelten sich die Vertreter der Bezirke und die Landesführung im Gasthof Hintereggerhof in Matrei in Osttirol. Gemeinsam wurden viele Projekte und Aktionen ausgearbeitet, die das Jahr 2018 auf unterschiedlichste Art und Weise prägen werden.

„Es ist einfach beeindruckend, welch tolle Ideen im Team entstehen. Es hat sich bestens bewährt, dass wir bei der Klausur alle gemeinsam das Jahresprogramm erarbeiten. Wir sind überzeugt, dass die Ideen für das heurige Jahr wieder gelungen sind. Es steht uns ein abwechslungsreiches Programm bevor und wir hoffen, dass auch unsere Mitglieder begeistert sein werden“, so die Landesobleute Stephanie Hörfarter und Dominik Traxl, die sich gleichzeitig bei allen Teilnehmern für die Mitarbeit bedanken.

Bildung: „Schneidig gscheid“

Zahlreiche Akzente werden wieder im Bildungsbereich gesetzt. Neben den alljährlichen Wettbewerben wird die TJB/LJ in diesem Jahr den Bundesentscheid Sensenmähen in Rotholz abhalten. Auch das Bildungsprogramm, in dem jährlich verschiedenste Kurse angeboten werden, wird unter dem Namen „Schneidig gscheid“ wieder fortgesetzt.

Imagekampagne neu aufleben lassen

Die Imagekampagne „Was wäre Tirol ohne Bauern“ wurde schon durch zahlreiche Projekte der TJB/LJ in unserem Land publik und konnte dadurch auch Personen mit nichtbäuerlichem Hintergrund auf die Situation der Tiroler Landwirtschaft aufmerksam machen. Damit auch in Zukunft die Imagekampagne aller bäuerlichen Interessensvertreter weiterlebt, wird sie in diesem Jahr von den Mitgliedern der TJB/LJ neu aufgegriffen, um auf die Situation der Tiroler Landwirtschaft aufmerksam zu machen.

70 Jahre TJB/LJ

Wie traditionsreich die TJB/LJ wirklich ist, beweist in diesem Jahr ihr 70-jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum nimmt der Sektionsvorstand der TJB/LJ zum Anlass, ein würdevolles Fest mit aktuellen und ehemaligen Funktionärinnen und Funktionären beim Symbol der TJB/LJ am Grillhof zu feiern.

Ein großes Vergelt’s Gott noch einmal allen, die an diesem Wochenende so tatkräftig mitgearbeitet haben, und dem Team von vom Gasthof Hintereggerhof für die fabelhafte Bewirtung!

Facebook