Veröffentlicht: Dienstag, 2. Januar 2018

TJB/LJ setzte viele Akzente im Jahr 2017

Zum Jahreswechsel kann die TJB/LJ auf ein abwechslungsreiches Programm im Jahr 2017 zurückblicken. Es konnten zahlreiche Erfolge verbucht werden, die gleichzeitig auch den Auftrag zur ständigen Weiterentwicklung mit sich bringen. Hier eine Zusammenfassung einiger Highlights.

Weiter.bilden

Der Bereich Bildung und Wettbewerbe wird in der TJB/LJ jedes Jahr großgeschrieben. Dazu gibt es laufend viele Informationen für alle Mitglieder und Funktionäre.

Das Bildungsprogramm, in dem zahlreiche Kurse im ganzen Land, in verschiedensten Themenbereichen, angeboten werden, stand unter dem Motto „Weiter.bilden“. 

Auch die Wettbewerbe gehören unverzichtbar dazu. Spannend ging es dabei bei den Landesentscheiden „8 aus 46“, „Reden“ und „Traktorfahren“ zu, wo wieder in verschiedensten Disziplinen die Besten aus den Reihen der Tiroler Jungbauernschaft/Landugend gesucht wurden. Ein weiteres Highlight war in diesem Jahr sicherlich die zweiwöchige Reise nach Südafrika, wo wir atemberaubende Tage miteinander verbringen konnten.

Natürlich gab es im Februar wieder den traditionellen Bauernbundball, der alljährlich das Highlight im Ballkalender ist. Die Ehre, den Ball mit dem Auftanz zu eröffnen, wurde im Jahr 2017 den Mitgliedern der JB/LJ Bezirk Kitzbühel zu Teil.

„Sei kein Schwein, nimm’s mit heim“

Dass der TJB/LJ eine funktionierende Landwirtschaft und eine gepflegte Umwelt am Herzen liegt, konnte mit der Müllsammelaktion „Sei kein Schwein, nimm’s mit heim“ unter Beweis gestellt werden. 108 Ortsgruppen und somit über 2.000 Mitglieder engagierten sich im Rahmen dieser Aktion für die Tiroler Umwelt und zeigten mit kreativ gestalteten Mülleimern auf die Problematik von illegalen Müllentsorgungen in der Umwelt auf.

„Jetzt bist du am Zug“

Die Neuwahlen in der TJB/LJ bringen unter dem Motto „Jetzt bist du am Zug“ viele Neuerungen und frischen Wind. Von Mitte August bis Anfang Dezember wurden auf allen Ebenen neue Funktionärinnen und Funktionäre gewählt. Mehr als 3.000 junge Menschen erklärten sich bereit, eine Funktion und damit auch Verantwortung für die mehr als 18.000 Mitglieder in ganz Tirol zu übernehmen, die die TJB/LJ damit zur größten Jugendorganisation in Tirol machen. Der Abschluss der Neuwahlen und ein weiteres Highlight im Jahr 2017 war die Landesversammlung am 10. Dezember, bei der auch die Landesführung neu gewählt wurde. In diesem Rahmen konnte auf eine erfolgreiche Funktionsperiode zurückgeblickt und gleichzeitig der Grundstein für die nächsten drei Jahre gelegt werden.

Die Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend bedankt sich herzlich bei allen Mitgliedern, Funktionären, Freunden und Unterstützern für das Mitgestalten und Unterstützen vom Jahresprogramm. Fotos und Info auf www.tjblj.at.

Tiroler Bauernbundball 2018

 

 bbballplakat18


 

 

 
 

 

 

Facebook