Veröffentlicht: Dienstag, 3. April 2018

Der Frühling in den Startlöchern

Desmoani von Landessekretär Peter Gleirscher

Mit den ersten Apriltagen kehrt auch langsam wieder der Frühling in Tirol ein. Der letzte hartnäckige Schnee in den Tiroler Tallagen schmilzt dahin und im Inntal beginnt es sogar schon zu blühen. Zu dieser Zeit steht nicht nur die Vegetation in den Startlöchern, sondern auch die Tiroler Landwirtschaft.

Sobald die ersten Felder befahrbar sind, hat die Düngung und Bodenbearbeitung oberste Priorität. Je besser hierbei im Frühjahr gearbeitet wird, desto eher kann man mit einer vielversprechenden Ernte rechnen. Da leider nicht jeder Landwirt das Glück hat, dass seine bewirtschafteten Felder direkt bei seiner Hofstelle liegen, müssen viele Landwirte auf das öffentliche Wegenetz zurückgreifen. Wie die Bezeichnung „öffentliches Wegenetz“ schon vermuten lässt, sind diese Straßen für die gesamte Bevölkerung zugänglich.

Leider vergisst aber in diesen Tagen der Großteil der Tiroler Bevölkerung diesen Begriff und beschwert sich tagein, tagaus, dass sich zu viel landwirtschaftliche Maschinen auf den Tiroler Straßen befinden. Hierbei kann ich nur auf die Vernunft der Tiroler Bevölkerung appellieren, denn regionale Produkte erzeugen sich halt nicht von alleine und brauchen eine Rundum-Pflege.

In diesen Tagen wünsche ich mir auf den Tiroler Straßen ein gutes Miteinander, damit wir uns die Regionalität auf unseren Tellern schmecken lassen können.

Facebook