Veröffentlicht: Dienstag, 19. Dezember 2017

Ois geschenkt!

Desmoani von Landesleiterin Stephanie Hörfarter

Lachende Gesichter, leuchtende Augen, offene Münder, klatschende Hände, klopfende Herzen, flackernde Lichter, funkelnde Augen, Duft in den Häusern – es gibt wohl nicht mehr, was ich mir wünschen könnte, und wohl nicht weniger, mit dem ich zufrieden wäre.

Nun ist es da, das schönste Fest im Jahr. Weihnachten ist eine Zeit voller Brauchtum und Traditionen. Zur Tiroler Vorweihnachtszeit gehören Bräuche wie Kekse backen, Adventkranz binden, Barbarazweige aufstellen, Anklöpfeln gehen und noch vieles mehr einfach dazu. Leider merke ich immer wieder öfters, dass speziell in dieser Zeit viele unserer Mitmenschen gestresst, gehetzt und teilweise durcheinander sind. An diesem beonderen Feiertag soll nicht nur das Schenken und die Wertigkeit der Geschenke im Vordergrund stehen, sondern die Zeit mit lieben Menschen und das Miteinander im Familienkreis. Wenn ich mir die ersten Wörter meines Textes durchlese, gibt es wohl wirklich nicht mehr, was ich mir wünschen könnte und das sogar gratis! Nehmen wir uns alle selber bei der Hand und wünschen uns wieder eine Weihnacht mit menschlichen Werten. Genießen wir nun die Vorfreude auf das Fest. ich wünsche euch allen schöne und besinnliche Weihnachten im Kreise eurer Liebsten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018!

Tiroler Bauernbundball 2018

 

 bbballplakat18


 

 

 
 

 

 

Facebook